Freitag, 7. Juli 2017

Rezension: Wenn du vergisst

Rezension:

Wenn du vergisst

Über das Buch:

Titel: Wenn du vergisst
Autor: Lisa Ballantyne
Seiten: 480
Sprache: Deutsch
Verlag: btb Verlag
Art: Roman
Preis: 9,99€
ISBN:  978-3442715251

Inhalt:

Die Londoner Lehrerin Margaret Holloway ist auf dem Weg von der Schule nach Hause, als ihr Wagen in einen Unfall gerät. Sie ist gefangen in dem Fahrzeug, das kurz davor ist, in Flammen aufzugehen. Ein Fremder befreit sie und verschwindet sofort wieder. Anfangs kann sich Margaret kaum an etwas erinnern – wie so oft in ihrem Leben. Nur die Narben im Gesicht des Mannes sind ihr deutlich vor Augen. Doch nach und nach kehren die Erinnerungen zurück: nicht nur an den Unfall, sondern auch an Erlebnisse in ihrer Kindheit in Schottland, die sie allzu lange verdrängt hat …

Meine Meinung:

Der Titel ist sehr passend für die Geschichte und das Cover ist zwar schlicht aber man kann trotzdem gleich erkennen das es sich um ein Thriller handelt.
Das Genre des Buches ist ja eigentlich Thriller, allerdings fand ich das Genre nicht so passend, da ein Thriller etwas mehr ist mit mehr Spannung und allem was dazu gehört.
Die Jahreswechselung fand ich nicht so gelungen, da es oft sehr langweilig wurde.
Manche Jahre jedoch waren sehr gelungen und haben mir gut gefallen.
Trotzdem konnte es mich nicht sehr fesseln weil es Langartmig und vorhersehbar war.

Ich gebe dem Buch: 3,5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen