Sonntag, 6. August 2017

Rezension: Wie der Wind die Liebe fand

Rezension:

https://booksandmyrabbits.blogspot.de/2017/08/rezension-wie-der-wind-die-liebe-fand.html

Vielen Dank an die Autorin, Nina Leisten , für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Über das Buch:

Titel: Wie der Wind die Liebe fand (1.Band)
Autor: Nina Leisten
Seiten: 242
Sprache: Deutsch
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Art: Fantasy
Preis:  7,99€
ISBN: 978-1517074371

Inhalt:

Lilou ist ein unsichtbarer, weiblicher Seelenkörper, gefangen in der Zwischenwelt. Denn sie wurde vorzeitig aus ihrem letzten Leben gerissen und hatte somit nicht die Möglichkeit, ihre Bestimmung zu erfüllen. Da sie sich nicht daran erinnern kann, woher sie kommt und was ihr passiert ist, hat sie keine Hoffnung darauf jemals ihre Bestimmung erfüllen zu können. Sie findet sich damit ab für immer in der Zwischenwelt gefangen zu bleiben. Bis sie 19 Jahre nach ihrem Tod auf einen jungen Menschenmann trifft, der alles verändern wird.

Meine Meinung:

Das Cover ist sehr künstlerisch und passend zum Titel.
Der Titel ist gut und ansehnlich gestaltet.

Die Geschichte ist schon außergewöhnlicher, hat mir aber super gefallen.
Toller Aufbau und super Idee der Geschichte.

Der Schreibstyle ist super flüssig, leicht und angenehm geschrieben.
Gefällt mir wirklich sehr gut.

Die Charaktere sind wirklich alle super beschrieben und synaptisch.
Die meisten mochte ich von Anfang an sehr gerne.

Ein toller Anfang der Reihe, ich bin super gespannt wie es weiter geht
und freue mich wenn ich wieder in diese tolle,
einzigartige Welt eintauchen darf.

Erlich gesagt weiß ich auch gar nicht was ich noch Schreiben kann,
da mir das Buch von Anfang bis Ende super gut gefallen hat
und es nichts gab was schlecht war.

Deswegen kann ich es nur Empfehlen, die andere Welt ist sehr interessant und spannend.

Ich gebe dem Buch: 5 Sterne


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen