Mittwoch, 30. August 2017

Rezension: Kinderseelenallein


Rezension:

https://booksandmyrabbits.blogspot.de/2017/08/rezension-kinderseelenallein.html

Über das Buch:

Titel: Kinderseelenallein
Autor: Ann Helena Neudek
Seiten: 200
Sprache: Deutsch
Verlag: Patmos Verlag
Art: Soziales, Wirtschaft
Preis: 19,99€
ISBN: 978-3843607285 

Inhalt:

Eine Bilderbuchfamilie, wohlhabend und angesehen. Doch hinter der Fassade gibt es Gewalt und Verachtung. Die kleine Ann, sensibel und hochbegabt, wird von ihren Eltern geschlagen, gedemütigt und in ihrer Persönlichkeit zutiefst entwertet. Depressionen, Ängste und Todesfantasien begleiten sie bis in ihr Erwachsenenleben. In diesem sehr persönlichen und poetischen Buch taucht Ann Helena Neudek ein in die Schrecken ihrer Kindheit, die sie immer wieder einholen. Doch sie beginnt zu verstehen, warum ihre Eltern dem Kreislauf der Gewalt nicht entkommen sind. Eine Therapie, die Liebe zu ihrem Mann und die Kraft der Worte helfen ihr heute, das Vergangene zu verabschieden und sich mehr und mehr selbst zu vertrauen.

Meine Meinung:

Das Cover finde ich sieht aus wie ein altes Bild, mit den Farben. Aber da es um so ein tragisches Thema geht, passt dies doch ganz gut zum Buch.

Der Titel passt perfekt und drückt auch alle Gefühle und all das leiden aus, worum es in der Geschichte geht.

Die Gefühle konnte die Autorin sehr gut ausdrücken und man hat auch sehr schön gemerkt das es den Eltern gar nichts aus macht und sie es für fast schon normal halten, so etwas schreckliches mit Ihrem Kind zu machen. Umso erstaunlicher ist es das Ann noch Hoffnung und Glücksgefühle nach allem was sie durch machen musste, empfinden kann.

Ann ist eine sehr sensible und starke Protagonistin, die nicht so schnell aufgibt und sehr bewundernswert ist.

Die Geschichte ist sehr schön ausarbeitet geworden und mit vielen Gefühlen, beidseits beschrieben.
Die Gefühle sind immer sehr gut raus zu lesen gewesen, allerdings konnte ich den Verlauf der Geschichte manchmal nicht ganz verstehen.

Ich gebe dem Buch: 4 Sterne



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen