Donnerstag, 23. März 2017

Rezension: Silent Scream


Rezension:



Titel: Silent Scream
Autor: Angela Marsons
Länge: 9Std. 18min.
Sprache: Deutsch
Verlag:Piper Paperback
Medium: Hörbuch
Art: Thriller
Preis: (D) Gebundene Ausgabe: 14,99€
Hörbuch: 
ISBN: 978-3492060349

Buchrücken:
Detective Inspector Kim Stone, West Midlands Police. Vierunddreißig, schlagfertig, kompromisslos. Nicht immer freundlich, nicht immer fair, nicht immer regelkonform. Ihre Mutter lebt in der geschlossenen Psychiatrie, doch wie es der alten Schlange geht, interessiert Kim nicht. Als eine Schuldirektorin in ihrer Badewanne ertränkt und kurz darauf ein Mann mit aufgeschnittener Kehle gefunden wird, finden Kim Stone und ihr Team heraus, dass beide in einem inzwischen geschlossenen Kinderheim gearbeitet haben. Auf dem brachliegenden Grundstück sollen Ausgrabungen durchgeführt werden. Liegt im lehmigen Boden ein Geheimnis verborgen? Doch um ihm auf den Grund zu kommen, muss sich Kim den Dämonen ihrer eigenen Kindheit stellen ...

Meine Meinung:
Ich bin am anfang etwas durcheinander gekommen mit den Tatorten aber als ich etwas weiter im Hörbuch war hatte ich damit gar keine Probleme mehr.
Die Protagonisten sind was etwas anderes gewesen und ich habe sie sehr gemocht ihre Arten waren einfach nur klasse und haben die Geschichte super unterstützt.
Die Stimme der Vorlerin hat die Starke Protagonistin perfekt gemacht.
Ich habe mich sehr auf das ende gefreut um das letzte was noch gefehlt hat zu erfahren.
Es war sehr spannungsvoll, hat spaß gemacht den Lesern zuzuhören und ich wollte immer wissen wie es weiter geht. Es ist es aufjedenfall wert es mall zu hören.
Ich kann es als Hörbuch nur empfehlen aber auch als Buch zum lesen ist es bestimmt toll.

Ich gebe dem Buch: 4,5 Sterne


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen