Mittwoch, 24. Mai 2017

Rezension: Bestechung

Rezension:

Bestechung



Titel: Bestechung
Autor: John Grisham
Seiten: 448
Sprache: Deutsch
Verlag: Heyne Verlag
Art: Thriller
Preis: 22,99€
ISBN: 978-3453270336

Inhalt:
Wir erwarten von unseren Richtern, dass sie ehrlich und weise handeln. Ihre Integrität und Neutralität sind das Fundament, auf dem unser Rechtssystem ruht. Wir vertrauen darauf, dass sie für faire Prozesse sorgen, Verbrecher bestrafen und eine geordnete Gerichtsbarkeit garantieren. Doch was passiert, wenn sich ein Richter bestechen lässt? Lacy Stoltz, Anwältin bei der Rechtsaufsichtsbehörde in Florida, wird mit einem Fall richterlichen Fehlverhaltens konfrontiert, der jede Vorstellungskraft übersteigt. Ein Richter soll über viele Jahre hinweg Bestechungsgelder in schier unglaublicher Höhe angenommen haben. Lacy Stoltz will dem ein Ende setzen und nimmt die Ermittlungen auf. Eins wird schnell klar: Dieser Fall ist hochgefährlich. Doch Lacy Stoltz ahnt nicht, dass er auch tödlich enden könnte.

Meine Meinung:
Es war mein erstes Buch von John Grisham und da viele von ihm begeistert war, hatte ich auch hohe Ansprüche. Diese wurden auch erfüllt. Der Schreibstyle ist einfach super, die Geschichte ist toll aufgebaut und einfach mitreisend spannend.
Das Buch hat mich einfach vollkommen überzeugt und ich werde in Zukunft auch weitere Bücher von John Grisham lesen.
Einfach toll !!

Ich gebe dem Buch: 5 Sterne


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen