Freitag, 29. September 2017

Rezension: Die Wellington Saga- Verlangen


Rezension:

Die Wellington-Saga - Verlangen

Über das Buch:

Titel: Die Wellington Saga- Verlangen
Autor: Nacho Figueras
Seiten: 320
Sprache: Deutsch
Verlag: blanvalet
Art: Roman
Preis: 12,99€
ISBN: 978-3734103742

Inhalt:

Antonia, die umwerfend schöne und uneheliche Tochter des berühmten Carlos Del Campo, war schon immer die Außenseiterin der Familie. Auch ihr großes Talent im Umgang mit Pferden half ihr bislang nicht, den Respekt des Del-Campo-Clans zu erlangen. Als sie den charmanten Lorenzo kennenlernt, findet sie endlich die Geborgenheit, die sie schon so lange sucht. Aber Antonias Vergangenheit bedroht ihr neugewonnenes Glück …

Meine Meinung:


Das Cover hingegen fand ich sehr gelungen,eher schlicht gehalten und mit dem Wappen wirkt es schon etwas edel.
Unten das kleine Gebäude sieht für mich etwas wie eine schule aus, allerdings denke ich das es eher ein Schloss sein soll und so ist es ein süßes kleines Detail was auch gut zur Geschichte passt.

Mir hat die Geschichte eigentlich sehr gut gefallen, allerdings war es meistens sehr vorhersehbar.
Was ziemlich schade ist.
Das Ende war sehr schön geschrieben.

Die Charaktere sind wieder richtig sympatisch und toll beschrieben.
Man kann super mit den Charakteren mitfühlen und alles sehr leicht nachvolziehen.

Der Schreibstyle war auch sehr gut. Flüssig und nicht so schleierhaft, sondern sehr passend zu einem Roman.

Ich mag die gesmte Reihe super gerne und kann sie so auch nur weiterempfehlen.
Es ist sper schade das die Reihe mit dem Buch endet.

Ich gebe dem Buch: 4,5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen